Mit Sportwetten Geld verdienen – die Tipps und Tricks

Wohl jeder aktive Sportwetter hat schon einmal davon geträumt, mit seinem Hobby Geld zu verdienen -– und einen riesigen Gewinn dabei einzufahren. Doch exakt diese Denkweise ist ein falscher Ansatz. Wer große Wetteinsätze mit hohen Quoten platziert und darauf spekuliert, einen richtig hohen Gewinn zu generieren, wird zwangsläufig scheitern. Wer tatsächlich mit Sportwetten Geld verdienen möchte, der muss sich eine langfristige Strategie aufbauen. Nachfolgend geben wir einige Tipps, wie Sportwetten auf lange Sicht Erträge bringen.

 

Online -Sportwetten – so wird eine Wette platziert

Bei einer Sportwette setzt jemand Geld auf das Eintreffen von bestimmten Sportwetten- Ergebnissen. Hierfür werden von Buchmachern – abhängig von der Sportart –- Wetten zu festen Quoten, zu variablen Wettquoten am Totalisator (zum Beispiel bei Pferderennen) oder ähnlich einer Calcutta-Auktion angeboten. Neben den Online-Sportwettenanbietern gibt es auch noch die sogenannten Wettbörsen, bei denen die User gegeneinander über das Internet wetten können. Sichere Sportwetten werden von speziellen Wettunternehmen angeboten, den sogenannten Buchmachern. Sie sind international tätig und generieren inzwischen damit einen jährlichen Umsatz, der zwischen 700 Milliarden US-Dollar und einer Billion US-Dollar liegt. Deutsche Kunden tätigen jährlich Wetteinsätze im Bereich von rund vier Milliarden Euro.

 

Wie läuft eine Wette ab?

Früher begab sich der Kunde zur Tippabgabe in ein Wettlokal und füllte dort einen Wettschein aus – der Einsatz hierfür wurde bar bezahlt. Inzwischen ist allerdings die Online-Tippabgabe im Internet weitaus beliebter. Denn insbesondere in Ländern ohne einen liberalisierten Glücksspielmarkt, wie beispielsweise in Deutschland, kann hier der User auch dann eine Wette abgeben, wenn der Internet-Buchmacher für das Heimatland des Kunden keine anerkannte Lizenz besitzt. Die meisten Buchmacher haben ihren Unternehmenssitz in Gibraltar oder Malta und verfügen dadurch über eine EU-Wettlizenz. Noch vor einigen Jahrzehnten waren die dominierenden Sportarten bei Wetten Pferderennen oder auch Boxkämpfe. Inzwischen hat sich dies gewandelt und heute sind Fußball-Wetten die beliebteste Sportart. Besonders beliebt sind Begegnungen in den europäischen Topligen, auf Länderspiele-Ebene oder um europäische Pokalwettbewerbe, wie die Champions League oder die Deutsche Bundesliga.

Ebenfalls beliebt sind auch die Sportarten Handball, Tennis, Basketball, Golf oder Volleyball. In Großbritannien sind Hunderennen sehr beliebt. Hingegen wird in den Vereinigten Staaten sehr gerne auf American Football und auf Baseball gewettet. Kamelrennen sind dagegen in der arabischen Wettwelt sehr begehrt. Neben der klassischen Siegwette gibt es meistens noch mehrere weitere Wettmöglichkeiten für ein bestimmtes Sportereignis. Beim Fußball kann beispielsweise auch auf das genaue Ergebnis, auf den Stand in der Halbzeit oder auf die Gesamtsumme der Tore gewettet werden. Sollte ein Sportereignis abgebrochen werden, so wird die Wette annulliert und der Kunde erhält seinen Wetteinsatz wieder zurück. Diese Vorgehensweise halten sich die Buchmacher in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen frei.

 

Einkommen mit Sportwetten – so wird aus dem Traum Realität

Die Realität hat nur sehr wenig mit den Wunschvorstellungen vieler Sportwetter zu tun. Denn nur die allerwenigsten Tipper verdienen mit ihren Wetteinsätzen tatsächlich hohe Summen. Nüchtern betrachtet erwarten den Spieler nach Auswertung der Wettscheine Gewinne im Bereich von wenigen Cents oder sogar Verluste. Nur die wenigsten Spieler schaffen es, mit Sportwetten reich zu werden. Und nicht selten basiert der Erfolg ausschließlich auf Glück. Hinzu kommt, dass sehr viele Wettanbieter inzwischen Maximalgewinne eingeführt haben und die besten Sportwetten in Deutschland nur geringe Quoten aufweisen, wodurch von vornherein nur geringe Gewinne möglich sind.

Voraussetzungen für den langfristigen Erfolg mit Sportwetten:

  • Grundvoraussetzung ist ein seriöses Money-Management;
  • Rationales und gesundes Spielverhalten;
  • Fachwissen zur Sportart ist wichtig;
  • Vor Tippabgabe Statistiken analysieren;
  • Wettquoten und Bonus-Promotionen der Buchmacher müssen bekannt sein;
  • Live-Wetten sollten nur aus Spaß gesetzt werden.

 

Wie kann ein Spieler mit Sportwetten regelmäßige Einnahmen erzielen?

Grundsätzlich muss der Sportwetter seine eigenen Grenzen kennen –- nicht wenige verlieren hier schnell den Überblick und dadurch kommt es zu erheblichen Verlusten. Wer direkt hohe Wetteinsätze positioniert, muss damit rechnen, dass es zu einem unkontrollierten Spiel kommt und damit langfristig zu Verlusten. Wichtig ist daher ein rationales und gesundes Spielverhalten und ein ausgeklügeltes Money-Management. Beides zählt zu den wichtigsten Voraussetzungen, um Geld mit Sportwetten verdienen zu können. Sportwetten haben zwar viel mit Glück zu tun, trotzdem sollte ein ausreichend großes Grundwissen vorhanden sein. Ebenfalls hilfreich ist eine gründliche und korrekte Recherche vor dem Platzieren einer Wette durch das Analysieren von Statistiken und News in Zeitungen.

Wer sich gut in der jeweiligen Sportart auskennt, die Mannschaft kennt und im Vorfeld schon Recherchearbeiten geleistet hat, hat ganz klar bessere Karten. Eine weitere Voraussetzung ist das Vergleichen der Wettquoten. Außerdem sollten Profispieler über alle laufenden Sportwetten-Bonusaktionen informiert sein. Auch Informationen über kostenlose Sportwetten und gratis Bonusaktionen sind fortlaufend einzuholen. Außerdem lockt so manch ein Wettportal mit einem attraktiven Neukundenbonus. Dank dieser Promotionen lassen sich ohne Geldeinsatz hohe Gewinne erzielen. Live-Wetten hingegen sind sehr unsicher und sollten daher nur zum eigenen Spaß gesetzt werden.